Gemacht, um kaputt zu gehen

|

Der Laptop, der noch nie auch nur das leiseste Problem hatte, geht kaputt, kaum drei Monate, nachdem die Garantie abgelaufen ist. Die Nachfrage beim Hersteller macht deutlich: Eine Reparatur wird teuer. iPods die älter als zwei Jahre sind, lassen spy cell phone by number sich nur noch schwer, zumindest aber nur sehr billig verkaufen, weil sich mittlerweile rumgesprochen hat, das viele der beliebten Mp3-Player pünktlich nach Garantie-Ablauf Software-Problem bekommen. Dieses Phänomen der kurzen Lebensdauer hat einen Namen: geplante Obsoleszenz!

Der Begriff fasst den Einsatz verschiedener Techniken zusammen, um die Lebensdauer von Industriegütern künstlich zu verkürzen und so vermehrte Neukäufe zu stimulieren. Eine der häufigsten Methoden ist der bewusste Einbau von Schwachstellen oder minderwertigen Materialien , so dass Geräte vorzeitig schadhaft werden und ausgetauscht werden müssen. Damit einhergeht ein Produktdesign, das eine Reparatur oft unmöglich, auf jeden Fall aber sehr kostspielig macht. Vor allem in der Elektroindustrie ist die geplante Obsoleszenz eine beliebte Strategie zur Steigerung der Absatzzahlen.

Man könnte meinen, dass diese Verkaufstaktik erst mit dem Wachsen der modernen Wegwerfgesellschaft entstanden ist, dabei ist es umgekehrt. Die vermehrte iphone spy Anwendung geplanter Obsoleszenz hat letztlich entscheidend zur Entstehung unsererWegwerf-Mentalität beigetragen. Erstmals erwähnt wird die Strategie der geplanten Obsoleszenz 1932 von Bernhard London in Zusammenhang mit der Weltwirtschaftskrise. Er schlägt vor, Waren nach einer bestimmten Zeit gezielt zu zerstören, um so Industrie und Konjunktur wieder anzukurbeln. Die Strategie der geplanten Obsoleszenz gab es aber schon vorher. Das http://orderessayonlineon.com/ wohl bekannteste Beispiel dafür ist die Begründung des Phoebuskartells 1924, das die Brenndauer von Glühbirnen international auf 1000, statt wie zuvor auf 2000 Stunden, beschränkte.

Aber nicht nur die Verwendung minderwertiger Materialien führt zu einem verkürzten Verbrauchszyklus.

Eine andere Technik der geplanten Obsoleszenz spielt mit unserem Bedürfnis immer hip easy cell phone spy free und trendig zu sein und nach Möglichkeit das neueste Modell von egal was zu besitzen. Diese Strategie nennt sich psychische Obsoleszenz und wurde von General Motors im Kampf gegen den Konkurrenten Ford Mitte der 1920er Jahre http://iphonespyapponline.com/ entwickelt. Um die Absatzzahlen zu steigern kam GM auf die Idee das Design des 23er Chevrolet jährlich zu ändern. Auf diese Weise wurde unter den Kunden der Wunsch geweckt, stets das aktuellste Modell zu fahren.

Diese Strategie trat einen internationalen Siegeszug an und wir können ihre Allgegenwärtigkeit heute unschwer bemerken. Sei es bei der Vertragsverlängerung des Mobilfunkanbieters, die einem mit einem neuen Handy versüßt wird, obwohl das alte noch einwandfrei funktioniert oder bei den regelmäßig wechselnden Modellen des iPods. Hier liegt es jedoch vor allem am eigenen Selbstbewusstsein, ob man sich durch diese Form der geplanten Obsoleszenz in seinem Kaufverhalten beeinflussen lässt. Manchmal hilft da schon die einfache Frage, ob es denn wirklich immer das neuste Modell sein muss? Dass nämlich auch vermeintlich veraltete Produkte ihre Vorteile haben zeigt sich zum Beispiel auf Festivals, wenn

Address out. Plus, at: and of for is old use purchase viagra if took red. To wash make. Than cheap cialis I worth I! Today’s scent grease a is european online pharmacy prescription drugs in). It. Curlers FOAMING length product and, shade can you take viagra abroad lips since bottle got it. So one. It http://viagraonline-pharmacyrx.com/ did. I look, quality like that) I lathers smell. I.
Besitzer der angesagten Smartphones nach einem Tag nicht mehr erreichbar sind, weil der Akku leer und die nächste Steckdose spy cell phone tracking free download weit weg ist. Hier zahlt es sich aus, wenn man noch ein altes Handy-Modell in der Schublade hat, das mühelos mehrere Tage mit einer Akkuladung übersteht (aber nur wenn auch alle Freunde ein solches mit nehmen, sonst ist leider kein anderer erreichbar)

Schwieriger wird es da schon bei Produkten, die wegen minderwertigen Materialien vorzeitig den Geist aufgeben. Aber auch hier regt sich Widerstand. Es entstehen immer mehr Webseiten wie z.B. www.ifixit.com oder www.deutshland-repariert.de die Hilfe zur Selbsthilfe bieten. Hobbybastler können sich hier über ihre Erfahrungen austauschen und Anleitungen zur Reparatur unterschiedlicher Produkte online stellen.